Massvolle Kostenauflage bei Einsprachen in Baubewilligungs- und Nutzungsplanverfahren

Das Bundesgericht hebt die langjährige Praxis des «wirtschaftlichen Neubaus» auf. Den Steuerbehörden ist es ab sofort nicht mehr gestattet, eine wirtschaftliche Gesamtbetrachtung vorzunehmen und damit die Kosten für umfassende Arbeiten an einer Liegenschaft gesamthaft als wertvermehrende Anlagekosten zu qualifizieren.


© Amrein Partner